Deine komplette Packliste für eine Wander-Paddeltour auf Irlands Binnengewässern

Last updated on 8. Februar 2024

Du planst eine mehrtägige Kajaktour in Irland? Tolle Sache!

Aber was muss alles mit?

In diesem Artikel habe ich für dich eine umfangreiche Packliste zusammengefasst, die dir die Qual der Wahl bei Packen erleichtern.


Wetter und Bedingungen

Bevor es losgeht: Wie wird eigentlich das Wetter in Irland? Kurz vor dem Urlaub kannst du ja nochmal deine Wetter-App befragen, aber für die Planung kannst du schon mal von etwa 18-25 Grad Tagestemperatur in den Sommermonaten und etwa 10-15 Grad Tagestemperatur im Frühjahr und Herbst ausgehen.

Das Wetter auf der irischen Insel wird meist vom Atlantik beeinflusst und kann sehr wechselhaft sein. Du darfst mit blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein rechnen, solltest aber auch auf Regen eingestellt sein. Außerdem kann es oft windig sein, was dann gefühlt kühler wird.

Die Wassertemperaturen auf den irischen Binnengewässern sind ganzjährig mindestens kühl, im Frühjahr auch kalt.

Das weiß ich übrigens sehr gut aus eigener Erfahrung, denn wir habe unseren Zweitwohnsitz in Irland und ich betreibe dort in den Sommermonaten eine Motorradvermietung (www.easycruiser.tours). Wir haben hier auch schöne Gästezimmer (www.the-view-accommodation.ie).

So, jetzt hast du schon mal eine Idee zum Wetter und kannst deine Bekleidung entsprechend wählen.

Eigen-Werbung für Easycruiser.tours
Eigen-Werbung für Easycruiser.tours


Kajak und Paddel

Du bringst dein eigenes Falt – oder Luftkajak mit? Dann schaue vorher nochmal in die Bedingungen deiner Fluggesellschaft für Sportgepäck.

Ein Kajak-Rucksack wird sicher als Gepäckstück zugelassen sein, aber wenn du den Kajak-Trolli auch mitbringst, muss er vermutlich in den Kajak-Rucksack oder in eine separate Tasche verstaut werden. Es gibt praktische Reise-Trollis, die du inklusive der Räder total zerlegen kannst.

Das Paddel sollte auch entsprechend zerlegbar sein und in den Kajak-Rucksack passen. Es gibt Reisepaddel in 3 oder 4 Teilen. Ach ja, das Reparaturset und ggf. Eine Luftpumpe für das Luftboot müssen natürlichen auch mit.

Ich empfehle dir das Paddel beim Paddeln mit einer kurzen Rebschnur am Kajak zu befestigen, damit es nicht mitten auf dem See verloren geht. Alternativ kannst du auch ein Reservepaddel mitnehmen. Da ein Paddelblatt ja mitten im Urlaub auch mal brechen kann, ist das sowieso eine gute Idee.

Die Frage ist noch, wie du das übrige Reisegepäck transportieren willst – werden das separate Taschen, oder bekommst du alles in eine Tasche? Es gibt besonders große Kajak-Rucksäcke, wo alles inklusive Reisegepäck reinpasst und die du mit dem Trolli bewegen kannst. Dazu eine kleines Handgepäck und es kann losgehen.


Gepäcktaschen

Die Tasche oder Taschen für das Reisegepäck sollte natürlich wasserdicht sein. Wasserdichte Packsäcke mit Rollverschluss sind bestens geeignet. Wenn du mit dem eigenen Kajak reist, wirst du schon passende Gepäcktaschen dafür haben.

Mietkajaks können offene oder geschlossene Kajaks sein. Je nachdem, was für ein Kajak du gebucht hast, kannst du die schon ein Bild davon machen, wo du dein Gepäck verstauen kannst und wie viele Packstücke es werden sollen.

Vorne und hinten im Kajak, beim offenen Kajak vielleicht zwischen den Beinen? Eine Tausche außen auf den Bug oder das Heck?

Damit weißt du wie viele wasserdichte Packtaschen du mitnimmst – und in welchen Größen.

Und wie befestigst du die äußeren Taschen auf dem Kajak? Ein paar Meter Reepschnur und ein Taschenmesser dürfen auch ins Gepäck.


Paddel-Bekleidung

In Irland kann dir beim Paddeln im Sommer die Sonne auf den Pelz brennen, aber wenn du mitten auf dem See kenterst, kann das Wasser dennoch gefährlich kalt sein.

Wenn du dich auf kleinen Flüssen oder auf Seen in Ufernähe aufhältst, genügt schnelltrocknende Paddelkleidung aus Mikrofaser und entsprechende Wechselkleidung im wasserdichten Packsack.

Wenn du auf offenerem Wasser unterwegs bist, solltest du dir über Neopren Gedanken machen. Es gibt kurze und relativ dünne Neopren-Kleidung für Paddler, die ein zu schnelles Auskühlen beim unfreiwilligen Bad recht gut verhindern.

Regenkleidung muss unbedingt dabei sein. Ein Sonnenhut oder ein Mütze mit Schirm genauso, wie auch Sonnencreme und Sonnenbrille. Für windige Tage darf auch eine Mütze mit, oder ein oder zwei Schlauchtücher, die kannst du als Halstuch oder als Kopftuch nutzen.

Paddelst du an kühlen Tagen mit dünnen Neopren-Handschuhen? Was für Schuhe nimmst du zum Paddeln? Neopren-Füßlinge in der Kühlen Jahreszeit und Sandalen oder durchlässige Kajak-Schuhe im Sommer?

Eigen-Werbung für The View Accommodation
Eigen-Werbung für The View Accommodation


Paddel-Zubehör

Die Luftpumpe für das Luftboot habe ich schon erwähnt. Eine leichte Lenzpumpe und eine Leine mit Handgriff oder Schlaufe zum befestigen und treideln sollten auf jeden Fall mit dabei sein.

Auch ein Kentersack kann ein guter Begleiter sein, vor allem auf offenerem Wasser. Das ist ein Luftsack fürs Paddelblatt um das Kajak beim Wiedereinstieg aus dem Wasser stabilisieren zu können.

Navigation und Sicherheit

Beginnen wir mit der Sicherheit: Eine Kajak-Schwimmweste gehört auf jeden Fall ins Gepäck. Für den Notfall kannst du eine Trillerpfeife daran befestigen und ggf. Auch ein kleines Notlicht. Das dient dann ggf. auch als Taschenlampe zum Campen.

Wie findest du dich eigentlich auf dem Wasser zurecht? Mit dem Smartphone? Ist das wasserdicht? Es gibt wasserdichte Hüllen für das Smartphone mit Kordel zum Umhängen, damit das gute Stück nicht in den Fluten versinkt. Übrigens – nicht überall ist Empfang.

Daher darf eine gute Karte auch mit an Bord. Entweder eine folgerte Paddelkarte, oder du kannst auch Karten aus dem Internet herunterladen, ausdrucken und selbst folieren.

Wer es elektronischer mag, kann auch ein Outdoor-GPS mitbringen, z.B. von Garmin.

Sonstige Kleidung

Was brauchst du zur An- und Abreise? Wahrscheinlich nicht viel: Ein paar Sneaker, eine leichte Softshell Jacke, die du auch zum Paddeln nehmen kannst und eine extra Hose – wenn du Kunstfaser statt Baumwolle wählst, ist die auch zum Paddeln geeignet. Das gleiche gilt für einen Sweater oder Hoody.

Accessoires und Persönliches

Kannst du deine Elektrogeräte jeden Abend im B&B wieder aufladen? Brauchst du eine Powerbank? Wenn du wild zeltest, kann auch ein Solar-Ladegerät sehr hilfreich sein.

In Irland und Nordirland findest du übrigens die dreipoligen britischen Steckdosen (230V). Du solltest also einen Reiseadapter mitbringen.

Sonnenbrille, Cap und Sonnencreme haben wir schon erwähnt, wie auch Mütze, Regenkleidung und ggf. Handschuhe.

Ein Taschenmesser und eine kleine Taschenlampe haben wir auch schon besprochen.

Mücken sind kein so großes Thema in Irland, wie die berühmt-berüchtigten Midges in Schottland, aber es kann am Süßwasser natürlich auch Mücken geben – Mückenspray oder -creme dürfen also mit.

Eine kleine Reiseapotheke hilft bei kleineren Blessuren, Kopfschmerzen oder anderen Dingen. Medikamente, die unbedingt nehmen musst bringst du am besten in ausreichender Menge mit.

Badehose oder -shorts und ein Handtuch: Es gibt praktische Microfaser-Handtücher, die leicht und klein packen und ebenfalls schnelltrocknend sind.

Beim Waschbeutel kannst Gewicht sparen: Es gibt alles in kleinen Musterpackungen und du kannst auch alles in Irland nachkaufen. Falls du wild campen möchtest, kannst du biologisch abbaubare Seifen und Shampoos kaufen, damit du die Flüsse oder Seen nicht chemisch belastest.

Geld, Ausweise, Dokumente

In Irland gilt der Euro, in Nordirland das Pfund. Kreditkarten und Debitkarten werden fast überall akzeptiert, aber nicht unbedingt in den kleinsten Geschäften. Nimm also etwas Bargeld mit.

Irland ist zwar in der EU (Nordirland gehört zu Großbritannien), aber du benötigst zur Einreise in jedem Fall den Reisepass. Wenn du in Auto fährst, brauchst du natürlich auch deinen Führerschein.

Die Flugtickets oder Fährtickets und alle sonstigen Reservierungen (Unterkünfte oder Mietwagen) würde ich zur Sicherheit einmal ausdrucken – falls das Smartphone ausfällt oder „baden geht“.

Eigen-Werbung für Easycruiser.tours
Eigen-Werbung für Easycruiser.tours


Zum Schluss

Auf Campingzubehör gehe ich hier nicht ein, dazu findest du auf diesem Blog einen eigenen Artikel.

So, jetzt hast du alles gepackt – passt das noch in den Kajak-Rucksack? Wenn nicht, kürze Kleidung und Wäsche – du kannst unterwegs im B&B, Hotel oder auf dem Campingplatz auch mal waschen. Dann kann es ja bald losgehen – ich wünsche dir einen ganz tollen Paddel-Urlaub in Irland!

Noch mehr interessante Artikel für dich

WO KANN ICH IN IRLAND AN DER KÜSTE KAJAK FAHREN?


WO KANN ICH IN IRLAND EINE MEHRTÄGIGE WANDER-PADDELTOUR MACHEN – MIT DEM KAJAK AUF DEN BINNENGEWÄSSERN IRLANDS


ABENTEUER IRLAND – MIT DEM PACKRAFT AUF DEM RIVER BARROW




Bildnachweis Titelbild: Foto von Roger Starnes Sr auf Unsplash

Uli Verfasst von:

Hallo und schön, dass du hier bist! Irland ist interessant, vielseitig und landschaftlich traumhaft! Woher ich das weiß? Ich lebe und arbeite in Irland (Zweitwohnsitz) und habe die Insel intensiv und viele Male bereist. Vielleicht kann ich dich auch neugierig machen, auf die grüne Insel im Atlantik? Viel Spaß beim Lesen! Dein Ulrich Knüppel-Gertberg