Die Schönsten Wanderungen in Irlands Südosten

Last updated on 3. März 2024

Eine Rundreise mit Mietwagen oder Camper in Irland machen und zwischendurch ein bisschen wandern gehen – geht das? Ja – sogar sehr gut!

Bach in den Wicklow Mountains
Bach in den Wicklow Mountains (Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg)


Intro

Nicht jeder braucht gleich eine mehrtägige Trekkingtour mit Biwak oder eine Gipfelbesteigung. Aber den Mietwagen mal ein paar Stunden stehen lassen und die Beine strecken – das tut immer gut!

Tatsächlich bietet Irland zahlreiche herrliche Landschaften in denen du wunderschön wandern kannst – intensiv oder weniger intensiv, wie du möchtest.

Wie gut, dass es fast überall in Irland Möglichkeiten gibt eine kleine oder größere Tageswanderung zu unternehmen.

Ein paar schöne Möglichkeiten im Südosten Irlands habe ich nachfolgend für dich zusammengeschrieben. Wenn du ein Auto zur Verfügung hast, kannst du viele dieser Wanderungen als Tagesausflug von Dublin aus unternehmen.

Wir leben übrigens in Irland (Zweitwohnsitz) und betreiben hier in den Sommermonaten unsere Motorradvermietung (www.easycruiser.tours). Außerdem haben wir schöne Gästezimmer (www.the-view-accommodation.ie). Wir haben die Insel über viele Jahre immer wieder bereist und kennen sie daher sehr gut.

Eigen-Werbung für The View Accommodation
Eigen-Werbung für The View Accommodation


Wanderungen an der Küste

Im County Wexford gibt es über 70km Sandstrände. Die meisten davon, sind miteinander verbunden. Du kannst also locker mehrere Kilometer am Stück laufen und entweder ein zweites Auto am Ziel parken (Gruppe), oder dich einen Weg fahren lassen.

Einige der schönsten Einstiege sind: Old Bawn Beach, Morriscastle Beach, Ballyconnigar Beach oder Curracloe Beach.

Etwas besonderes ist auch The Raven, südlich von Curracloe Beach. Ein wunderbarer Kieferwald grenzt an Sanddünen, und die wiederum an einen schönen kilometer langen Sandstrand – sehr schön zu laufen. Es gibt hier ausgeschilderte Wanderwege.

Gleiches gilt für den Irish Heritage Park bei Wexford, er führt weitläufig durch eine schöne Waldlandschaft, wo du sehr schön – und unterhaltsam – mehrere Stunden umherwandern kannst.

Der Heritage Park ist nämlich ein Freilichtmuseum, wo du viel erfährst über das Leben der Menschen in dieser Region, von den Prähistorischen Siedlern, bis zu den Wikingern. Das ganze ist sehr weitläufig und dadurch sehr angenehm.

In den Dünen von Curracloe Beach
In den Dünen von Curracloe Beach (Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg)


Wanderungen im Wicklow Mountains National Park

Die Wicklow Mountains bieten ein wunderbares Netzwerk von Forstwegen. Sie sind meist beschränkt, aber Wanderer dürfen die meisten davon nutzen. An den Parkplätzen und Einstiegen sind oft Rundwege angegeben, zum Teil mit einer Karte dabei.

Die breiten Schotterwege sind mit wenigen Ausnahmen vom Untergrund her leicht zu laufen, aber es gibt schon auch steile Passagen. Die Wege führen durch die schönen Waldgebiete des Wicklow Mountains National Parks.


Es gibt auch auf den Bergkuppen der Höhe meiste schmale Pfade, die über das Hochmoor führen. Ein Teil davon gehört zum Wicklow Way, einem sehr bekannten Fernwanderweg. Du kannst der Beschilderung des Wicklow Way folgen und einen Teil davon als Tagestouren machen.

Bergkuppen
Bergkuppen (Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg)



Glendalough liegt in den Wicklow Mountains. Es ist ein frühmittelalterliches Kloster in einer bezaubernden Lage. Ein schmales Tal führt zu zwei Seen, die beidseitig von hohen felsigen Berghängen eingerahmt werden.

Es gibt dort mehrere markierte Wanderrouten, von kurz und leicht, bis länger und anstrengender. Im Informationsbüro erhältst du auch eine Karte dazu. Traumhaft schön ist die längere Route „The Spinc“, die in der Höhe einmal um das ganze Tal herumführt. Dort oben auf den Hügeln, hast du auch gute Chancen, freigebende Sika-Hirsche zu sehen.

Eigen-Werbung für Easycruiser.tours
Eigen-Werbung für Easycruiser.tours




Glenmalure ist ein schmales Tal im den Wicklow Mountains. eingerahmt von schroffen Berghängen. Dort, und in den Nachbartälern, gibt es eine Vielzahl von Wanderwegen, von einfach bis sehr schwer.


Auch in den Blackstairs Mountains, unweit von Bunclody, gibt es mehrere Wanderwege. Die Blackstairs Mountains sind die Fortsetzung der Wicklow Mountains und ziehen sich fast bis New Ross an der südlichen Küste. Ein netter Ausflug führt vom Nine Stones Viewpoint auf den Mount Leinster, der mit großartigen Ausblicken über das Umland lockt. Die etwa 300 Höhenmeter werden auf einem gut befestigten Sträßchen zurückgelegt und sind daher vergleichsweise leicht zu gehen.

Etwas weiter unterhalb, in Richtung Bunclody, ist ein Waldgebiet, wo sich ebenfalls mehrere Wanderwege befinden.

Hügel-Land und Schafweiden
Hügel-Land und Schafweiden (Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg)


Wandern am River Barrow

Der idyllischen River Barrow wird von Treidelpfaden am Ufer begleitet, die wunderbar zu gehen sind. Sehr schöne Abschnitte findest du beispielsweise zwischen Leighlinbridge und Graigenamanagh.

Die Pfade können bei nassem Wetter etwas matschig sein, aber die schöne Flusslandschaft entschädigt allemal dafür. Hier verläuft der Fernwanderweg „Barrow Way“. Er zieht sich über 114 Kilometer von Lowtown, County Kildare, bis nach St. Mullins, County Carlow. Immer am Fluss entlang!

Du kannst dir also ein oder mehrere Teilstücke des Fernweges als Tagestouren vornehmen!

Wandern am River Nore

Der Nore Valley Way führt ebenfalls am Fluß entlang. Er ist noch nicht völlig fertig gestellt, aber es gibt schon zwei Teilstücke einmal von Kilkenny nach Bennettsbridge und einmal von Thomastown nach Inistioge. Beide sind etwa 10km lang und wenn du in Kilkenny bist, kannst du sie ja mal ausprobieren.

Blumenwiese im Wald
Blumenwiese im Wald (Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg)


Wandern im Vee Valley

Die ganze Region im und um das Vee Valley ist unter Wanderern sehr bekannt. Es gibt dort etliche Strecken unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit.

Die Berge, die das Tal einrahmen sind durchaus hoch und anstrengend zu gehen, aber die Aussichten über die offene Landschaft sind wirklich spektakulär.

Es gibt aber auch weniger anstrengende Wandermöglichkeiten und leichtere Loop Walks, wie z.B. den Duck Pond Loop und den Croagh Loop bei Goatenbridge.

Eigen-Werbung für Easycruiser.tours
Eigen-Werbung für Easycruiser.tours

Zum Schluss noch etwas Praktisches

Du wirst vielleicht feststellen, dass es nicht immer leicht ist an den Einstiegen der Wanderwege zu parken. Oft sind die Einstiege einfach nur die Einfahrten der Forstwege und du möchtest keinem Holzlaster den Weg versperren!.

Die Iren parken dann einfach am Straßenrand, halb im Busch und halb auf der Straße – dem kannst du dich auch anschließen. Das gilt vor allem auf sehr kleinen Straßen, wo wenig Verkehr herrscht.

Habe ich noch etwas wichtiges vergessen?

Ach ja: Ich wünsche dir ganz viel Spaß bei deinen Wanderungen im Südosten Irlands!

Weitere interessante Artikel für dich

DIE SCHÖNSTEN WANDERUNGEN IN IRLANDS SÜDWESTEN


WANDERN OHNE GEPÄCK IN IRLAND – WELCHE MÖGLICHKEITEN GIBT ES?


DIE ULTIMATIVE PACKLISTE FÜR MEHRTÄGIGE WANDERUNGEN IN IRLAND


HILLWALKING IN IRLAND: DIE SCHÖNSTEN AUFSTIEGE FÜR GEÜBTERE BERGWANDERER




Bildnachweis Titelbild: Klippen an der Copper Coast im Südosten von Irland, Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg (www.easycruiser.tours, www.the-view-accommodation.ie, www.irland-insider.de, www.ireland-insider.com)

Uli Verfasst von:

Hallo und schön, dass du hier bist! Irland ist interessant, vielseitig und landschaftlich traumhaft! Woher ich das weiß? Ich lebe und arbeite in Irland (Zweitwohnsitz) und habe die Insel intensiv und viele Male bereist. Vielleicht kann ich dich auch neugierig machen, auf die grüne Insel im Atlantik? Viel Spaß beim Lesen! Dein Ulrich Knüppel-Gertberg