Häufige Fragen und Antworten zu Dublin

Last updated on 5. Februar 2024

Viele unserer Kunden aus aller Welt (tatsächlich) wollen im Zuge ihrer Irland-Rundreise auch Dublin ansehen. Und sie haben immer viele Fragen zu Dublin – du auch…?

Inhalt (Zeile anklicken um zum jeweiligen Abschnitt zu springen)

Long Room der Old Library im Trinity College
Long Room der Old Library im Trinity College (Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg)


Intro

Wenn dies dein erster Artikel auf meinem Blog ist, muss ich das kurz erklären: Wir betreiben im Sommer eine Motorradvermietung in Irland (https://www.easycruiser.tours), südlich von Dublin und bieten auch Gästezimmer an (https://www.the-view-accommodation.ie). Ursprünglich kommen wir aus Deutschland, leben aber seit mehreren Jahren in Irland (Zweitwohnsitz).

Unsere Motorradgäste und auch unsere Übernachtungsgäste sind sehr international und haben oft jede Menge Fragen über Irland, über Dublin, über praktische Reisethemen und viele mehr.

Einige typische Fragen zu Dublin habe ich in diesem Artikel für dich zusammengefasst und beantwortet.

Ich hoffe, dass das für dich hilfreich ist – vielleicht sind ja auch einige deiner Fragen dabei?

Kleiner Tipp: Du kannst dir im Inhaltsverzeichnis die Fragen heraussuchen, die dich besonders interessieren und dann auf die Zeile dort klicken, dann springst du direkt zu der jeweiligen Frage im Text.

Also legen wir los:

Eigen-Werbung für Easycruiser.tours
Eigen-Werbung für Easycruiser.tours


Ist Dublin eine schöne Stadt?

Mit anderen Worten: Lohnt es sich, Dublin zu besuchen? Dublin hat viele schöne Ecken und viele schöne Ansichten, aber es nicht vergleichbar mit einigen dieser wundervollen mittelalterlichen Innenstädte in Europa. Es gibt schöne Sehenswürdigkeiten und viel Leben. Du kannst hier viel unternehmen. Ich persönlich mag die Lage am Wasser sehr gerne.

Was ist besonders an Dublin?

Dublin ist eine dynamische Stadt mit mehreren Universitäten und vielen jungen Leuten. Du findest hier historisches aber auch Spaß und Nightlife und jede Menge Aktivitäten. Dublin ist auch UNESCO-Literaturstadt und fördert jede Form von Kunst, neben Literatur auch Malerei, Theater oder Musik.

Wie hieß Dublin früher – woher kommt der Name?

Der alte und heutige gälisch-irische Name ist „Baile Átha Cliath“, was in etwa „Stadt der Hürdenfurt“ meint. Eine Hürde ist ein Schilfgeflecht zur Befestigung einer Furt, also einer Durchfahrt im Wasser.

Als die Wikinger an dieser Stelle ihren Hafen und eine Siedlung bauten, nannten sie den Ort „Duibhlinn“, was in etwa „tiefer oder schwarzer Pfuhl oder Teich“ meint. Es gibt hier verschiedene Interpretationen des Namens. Sie herrschten fortan etwa 200 Jahre lang über über ihr Königreich Duibhlinn.

Beide Namen zeigen aber, dass es hier frühe Siedlungen am Wasser gab, die wegen der geschützten Meeresbucht und der Lage am Fluss strategisch bedeutsam waren. Die Engländer machten aus „Duibhlinn“ dann schließlich Dublin.

Kutsche in der Dubliner Innenstadt
Kutsche in der Dubliner Innenstadt (Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg)


Wie alt ist Dublin?

Die ersten Aufzeichnungen eines Reisenden über die Stadt stammen aus dem Jahr 140 nach Christus. Wann die ersten Siedlungen hier wirklich entstanden ist unbekannt, da die Kelten selbst keine Schriften hinterlassen haben.

Die ersten Kelten kamen übrigens erst um etwa 600 vor Christus nach Irland. Sie waren nicht die ersten Bewohner der Insel, aber über die Urbewohner vor den Kelten ist nur wenig bekannt. Es ist also durchaus möglich, dass die ersten Besiedlungen an dieser Stelle schon vor mehreren tausend Jahren stattgefunden haben.

Was ist historisch interessant an Dublin?

Irland hat eine starke keltische Identität, wurde von Wikingern, Anglo-Normannen und schließlich Briten beherrscht, bevor es nach mehreren gescheiterten Befreiungskriegen zu unabhängigen Republik wurde.

Die heutige Architektur stammt großenteils aus Viktorianischer und Georgianischer Zeit. Dazu habe ich einen eigenen Artikel geschrieben siehe: https://irland-insider.de/das-stadtbild-von-dublin-wo-du-architektonische-schaetzchen-findest/.

Der Hafen brachte Handel und den Kontakt mit der Welt und trug erheblich zur wachsenden Bedeutung der Stadt bei.

Wenn du dich für historische Orte und Sehenswürdigkeiten interessierst, dann ist Dublin eine interessante Stadt für dich. Siehe dazu auch diesen Artikel: https://irland-insider.de/die-museen-von-dublin/.

Wie viele Einwohner hat Dublin?

Das County Dublin hat zur Zeit etwa 1,4 Millionen Einwohner, etwa die Hälfte davon im Stadtbereich und die Hälfte im direkten Umland.

Tatsächlich pendeln aber auch viele Menschen aus den umliegenden Countys, also aus dem weiteren Umland mehr oder weniger täglich nach Dublin um dort zu arbeiten. Wenn man die Berufspendler noch dazu nimmt, kann man wahrscheinlich von um die 2 Millionen Menschen ausgehen, die in Dublin leben und/oder arbeiten.

Ha´Penny Bridge in Dublin
Ha´Penny Bridge in Dublin (Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg)


Welche Sprachen werden in Dublin gesprochen?

In Irland gibt es zwei offizielle Sprachen, Englisch und Gälisch, das die Iren „Irish“ nennen. Beide Sprachen werden in der Schule unterrichtet und als Amts-Sprachen verwendet. Irish wird in einigen Gegenden im Westen Irlands, dem sogenannten „Gaeltacht“ auch noch als Alltagssprache verwendet, im Osten der Insel und in Dublin aber kaum.

Tatsächlich werden noch viel mehr Sprachen in Dublin gesprochen, denn mehrere Universitäten ziehen Studenten aus aller Welt an. Viele große amerikanische Software-Konzerne, wie Google, Amazon oder Microsoft, haben in Dublin große Standorte und sind damit Anziehungspunkt für den internationalen Arbeitsmarkt. Und dazu kommen jedes Jahr Millionen von Besuchern aus aller Welt, so dass man in Dublin tatsächlich sehr viele Sprachen hören kann.

Wo liegt Dublin? (Kontinent, Land, Europa…)

Dublin liegt an der Ostküste Irlands. Irland ist geographisch ein Teil der Britischen Inseln, zu denen auch England gehört. Diese liegen im Atlantik, vor der Küste des Europäischen Kontinents. Von Irland aus ist Frankreich das nächste Land auf dem Kontinent.

Gehört Dublin zur EU?

Politisch ist die Irische Insel zweigeteilt. Der größte Teil der Insel gehört zur unabhängigen Republik Irland, die Mitglied der EU ist. Der Nordosten der Insel gehört zur Republik Nordirland, die zum Vereinigten Königreich (Großbritannien) gehört und mit dem Brexit aus der EU ausgeschieden ist.

Liegt Irland am Meer?

Ja, die Irische Insel ist eine Insel im Atlantik und ist vom Meer vollständig umgeben. Im Osten der Insel liegt Wales, im Nordosten liegt Schottland, im Süden liegt Frankreich und im Südwesten liegt Spanien. Wenn man von Irland aus mit dem Schiff nach Westen fährt, kommt irgendwann Nordamerika.

Eigen-Werbung für The View Accommodation
Eigen-Werbung für The View Accommodation


Wie ist das Wetter in Dublin?

Dublin hat im allgemeinen ein sehr mildes Klima. An der Ostküste gibt es nur etwa halb soviel Niederschlag wie an der Westküste und im Winterhalbjahr regnet es deutlich mehr als im Sommerhalbjahr.

Die direkte Lage am Meer führt dazu, dass es immer wieder einen frischen Wind gibt, der die Wolken beiseite fegt. Es kann natürlich auch immer mal einen Schauer geben. Das Wetter kann also wechselhaft sein, aber frostfrei im Winter und nicht zu heiß im Sommer. Ich persönlich finde es sehr angenehm!

Was ist die beste Reisezeit für Dublin?

Ich denke, dass man eine Städtereise nach Dublin praktisch das ganze Jahr über machen kann. Die Temperaturen sind zwar angenehmer in den Sommermonaten, aber dann ist es auch voll in der Stadt, die Unterkünfte sind lange im voraus ausgebucht und alles ist sehr teuer. Im Frühjahr oder Herbst kann es auch sehr schön sein, aber die Stadt ist dann weniger überlaufen.

Die meisten, die einen Besuch in Dublin mit einer Irland-Rundreise verbinden, werden das wohl in der Zeit zwischen April-Mai und September-Oktober tun, also im Sommerhalbjahr.

Straßenszene in Temple Bar
Straßenszene in Temple Bar (Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg)



Ist Dublin eine teure Stadt?

Dublins Entwicklung boomt seit Jahrzehnten und ein Ende ist nicht wirklich abzusehen. Der Häusermarkt wird unbezahlbar und die Menschen ziehen immer weiter aus der Stadt heraus in immer neue Baugebiete. Der Verkehr nimmt entsprechend laufend zu.

Also ja, Dublin ist eine recht teure Stadt und durchaus vergleichbar mit anderen teuren Städten, wie Hamburg oder München zum Beispiel.

Welche Währung wird in Dublin verwendet?

Irland (die Republik Irland) ist in der EU und verwendet den Euro als Währung. Dublin ist die Hauptstadt der Republik Irland – hier wird also der Euro (€) verwendet.

Zum Verständnis: Nordirland, mit der Hauptstadt Belfast, gehört zu Großbritannien und verwendet das Pfund als Währung.

Übergang von der Christ Church Cathedral zur Dublinia
Übergang von der Christ Church Cathedral zur Dublinia


Wird in Dublin Bargeld benutzt? Sollte man Bargeld mit sich führen?

Ja, in Irland sollte man ein Bargeld bei sich führen. Zwar sind Kartenzahlungen sehr weit verbreitet, aber gelegentlich kann es auch mal vorkommen, dass das nicht so ist.

Kann ich in Dublin mit Karte bezahlen?

In Dublin und in Irland ist Kartenzahlung weit verbreitet und gängige Debit-Cards und Credit-Cards werden meist akzeptiert. Bringe aber mehrere verschiedene Karten mit und führe auch Bargeld bei dir, denn es kann auch mal sein, dass eine Karte nicht funktioniert.

Mein Tipp: Achte vor der Reise darauf, dass deine Karten für das Reiseland von deiner Bank auch freigegeben sind!

Eigen-Werbung für Easycruiser.tours
Eigen-Werbung für Easycruiser.tours


Kann man Leitungswasser in Dublin trinken?

Leitungswasser kann man in Dublin und in Irland normalerweise problemlos trinken. Überhaupt ist die Wasserqualität von Meer und Binnengewässern in Irland im allgemeinen sehr gut. Das gilt auch für das Grundwasser und die öffentlichen Wassernetze. Ich persönlich trinke praktisch immer Leitungswasser in Irland, egal wo ich bin.

Wie ist die medizinische Versorgung in Dublin?

In Dublin gibt es mehrere, zum Teil sehr gute, Krankenhäuser und Kliniken. Die Krankenversorgung ist hier sehr gut. Auf dem Land kann das anders aussehen. Zwar gibt es in jeder kleinen Stadt auch GPs (General Practitioner), also Hausärzte, aber das nächste Krankenhaus kann auch mal eine gute Fahrstunde entfernt sein, bei speziellen Themen auch weiter.

Wichtig: Wenn du in Behandlung bist, kann es gut sein, dass deine Krankenversicherungskarte hier nicht akzeptiert wird. In dem Fall zahlst du deine Behandlung per Kreditkarte und bekommst eine Abrechnung, die zu zuhause bei deiner Krankenkasse einreichen kannst um das Geld später zurück zu bekommen.


Ist Dublin eine sichere Stadt?

Irland ist ganz allgemein eines der sichersten Reiseländer in Europa. Hier ist nicht einmal die Polizei (Garda) bewaffnet, wie gefährlich kann es also sein? Aber ganz im Ernst: Weder wir selbst, noch unsere Motorrad-Reise-Kunden, haben bisher je ein Problem mit Diebstahl oder irgendwelchen anderen kriminellen Themen gehabt.

Trotzdem gibt es natürlich auch Kriminalität in Irland und das gilt besonders für die Hautstadt Dublin, denn hier ist das meiste Geld zu finden!

Folge allgemeinen Reise-Sicherheits-Hinweisen: Keinen unnötigen Schmuck tragen, keine Wertsachen am oder im Fahrzeug zurücklassen und wenn dir eine Umgebung merkwürdig vorkommt, dann gehe da nicht hin, bzw. gehe weiter.

Extra-Tipp: Vor allem Nordirland gibt es eine gewisse Sensibilität um die Zugehörigkeit zu England oder zu Irland: Vermeide dort irgendwelche politischen Gespräche, vor allem in Pubs.

Die Temple Bar im Viertel Temple Bar
Die Temple Bar im Viertel Temple Bar (Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg)


Was ist typisches Essen in Dublin?

Du findest in Dublin jede Menge sehr leckerer irischer Gerichte, die du probieren solltest. Dazu habe ich schon einen Artikel geschrieben, den ich dir hier verlinke. Siehe: https://irland-insider.de/gutes-essen-in-dublin/.

Was sind typische Getränke in Dublin?

Die Klassiker sind Guinness und andere lokale Biere, sowie Whiskeys und entsprechende Mixgetränke. Auch dazu habe ich einen Artikel geschrieben, siehe: https://irland-insider.de/dublins-fluessiges-gold-destillerie-besichtigungen-und-brauerei-experiences/.

Was für Strom-Anschlüsse werden in Dublin verwendet?

Auf der irischen Insel wird der dreipolige UK-Stecker mit 230V verwendet. Entsprechende Reiseadapter solltest du daher mitbringen oder am Flughafen kaufen.

Was brauche ich für die Einreise nach Dublin?

Auch wenn du aus der EU kommst, solltest du deinen gültigen Reisepass mitbringen, denn spätestens in Nordirland benötigst du ihn ja doch.

Wenn du nur einen Dublin-Aufenthalt planst, genügt eventuell auch dein Personalausweis (ID). Checke das aber vorher auf der Seite der irischen Botschaft in deinem Land.

Welche typischen Souvenirs kauft man in Dublin?

Typische Souvenirs aus Irland oder Dublin sind: Irisches Kunsthandwerk und Irisches Schmuck-Handwerk mit keltischen Motiven, Pullover und andere Kleidungsstücke aus irischer Wolle, T-Shirts und Hoodys mit keltischen Motiven, Artikel rund um die Marke Guinness. irische Süßwaren, wie Fudge oder Shortbread und irischer Whiskey, sowie Süßwaren mit Whiskey.

Eigen-Werbung für The View Accommodation
Eigen-Werbung für The View Accommodation


Welche wichtigen Sehenswürdigkeiten gibt es in Dublin?

Oh, da gibt es eine Menge. Dazu habe ich schon einen schöne Artikel für dich geschrieben, siehe: https://irland-insider.de/die-wichtigsten-sehenswuerdigkeiten-in-der-city-von-dublin/.

Meinen Artikel über Stadt-Tours und Rundfahrten findest du hier: https://irland-insider.de/stadtrundgaenge-und-stadtrundfahrten-in-dublin-von-klassisch-bis-speziell/.


Was ist das Zentrum von Dublin?

Das Zentrum in Dublin ist rund um den Ortsteil Temple Bar anzusiedeln. Wenn du vom gleichnamigen Temple Bar Pub aus etwa 30 Minuten in jede Richtung läufst, hast du das Zentrum weitestgehend gesehen.


Was sind typische Unterkünfte in Dublin?

Während die traditionelle Unterkunft auf dem Land das kleine B&B ist, dominieren in Dublin eher große Hotels. Du findest aber auch eine gute Auswahl an günstigeren Hostels oder Homestays. Dazu habe ich einen Artikel, siehe: https://irland-insider.de/uebernachten-in-dublin-optionen-und-tipps/.

Statue im Park der Christ Church Cathedral
Statue im Park der Christ Church Cathedral (Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg)


Wie komme ich vom Flughafen in die Innenstadt?

Direkt am Flughafen, vor Terminal 1 findest du einen großen Busbahnhof. Dort fahren auch regelmäßig und hochfrequent Busse in die City von Dublin. Einen Informationsschalter findest du im Erdgeschoss von Terminal 1. Du kannst aber auch ein Ticket beim Fahrer kaufen.

Alternativ findest du auch Taxis am Flughafen. Der Uber-Service wird in Dublin auch von Taxis wahrgenommen, dann kannst du auch gleich in ein Taxi steigen.

Wie bewege ich mich am besten in Dublin?

Einen Mietwagen kann ich dir in Dublin nicht empfehlen, der Verkehr (Linksverkehr) macht keinen Spaß. Besser sind Bus und Taxi, weil die eigene Fahrspuren benutzen. Noch besser: Die City kannst du auch sehr gut zu Fuß erkunden. Siehe meine Artikel: https://irland-insider.de/wie-man-sich-am-besten-in-dublin-fortbewegt-verkehrsmittel-und-praktische-tipps/.

Wo finde ich in Dublin Irische Life-Musik?

In vielen Pubs in Dublin findest du mehrmals pro Woche, teilweise sogar täglich, Life-Musik. Siehe meinen Artikel mit konkreten Tipps: https://irland-insider.de/life-musik-in-dublin-in-diesen-pubs-wirst-du-fuendig/.

Pub im Viertel Temple Bar
Pub im Viertel Temple Bar (Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg)


Welche Religiösen Stätten kann man in Dublin besuchen?

Es gibt zwei sehr schöne historische Kathedralen in Irland und jede Menge weiterer Kirchen, Friedhöfe und sonstiger religiöser Stätten. Siehe auch meine Artikel zu Sehenswürdigkeiten: Siehe: https://irland-insider.de/die-wichtigsten-sehenswuerdigkeiten-in-der-city-von-dublin/.

Sind die Geschäfte in Dublin am Sonntag geöffnet?

In Irland und in Dublin kann man auch am Sonntag immer Lebensmittel kaufen, die Supermärkte sind also Sonntags auch geöffnet. Die meisten anderen Geschäfte, wie zum Beispiel für Kleidung, sind am Sonntag aber geschlossen.

Sind Sehenswürdigkeiten in Dublin am Sonntag geöffnet?

Die meisten Sehenswürdigkeiten in Irland und Dublin haben auch am Sonntag geöffnet.

Christ Church Cathedral in Dublin
Christ Church Cathedral in Dublin (Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg)



Wie funktioniert Kommunikation in Dublin – SIM-Cards und WIFI-Hotspots?

Deine europäische SIM-Card funktioniert in Irland problemlos und Roaming ist kostenlos, sofern dein Smartphone-Vertrag auch andere Länder der EU umfasst.

Unsere Gäste aus den USA oder aus anderen Drittländern kommen oft mit einem Dualband-Smartphone und kaufen in Dublin eine Prepaid-Simcard. Das funktioniert auch problemlos.

Im Flughafen und an vielen anderen öffentlichen Orten, sowie in Hotels oder Restaurants gibt es oft kostenloses WLAN/Wifi. Aber in einem kleinen Pub oder kleinen B&B auf dem Land möglicherweise auch mal nicht.

Eigen-Werbung für Easycruiser.tours
Eigen-Werbung für Easycruiser.tours



Fazit

Ich hoffe, ich konnte dir einige deiner Fragen beantworten?

In meinem Blog findest du über das Menü den Menüpunkt „Dublin“, wo du noch mehr interessante Artikel zur irischen Hauptstadt findet. Einige davon habe ich dir schon verlinkt und einige weitere verlinke ich dir weiter unten noch.

Ich wünsch dir eine schöne Reiseplanung und einen super interessanten Aufenthalt in Dublin!

Weitere interessante Artikel für dich

SCHÖNE TAGESAUSFLÜGE AB DUBLIN


FESTIVALS IN DUBLIN – FEIERN WIE DIE IREN!


DUBLIN FÜR KUNST-LIEBHABER


DICHTER UND SCHRIFTSTELLER IN DUBLIN – DAS LITERARISCHE ERBE IRLANDS


Bildnachweis Titelbild: Möwe und Spaziergänger am River Liffey in Dublin, Foto: Ulrich Knüppel-Gertberg (www.easycruiser.tourswww.the-view-accommodation.iewww.irland-insider.dewww.ireland-insider.com)

Uli Verfasst von:

Hallo und schön, dass du hier bist! Irland ist interessant, vielseitig und landschaftlich traumhaft! Woher ich das weiß? Ich lebe und arbeite in Irland (Zweitwohnsitz) und habe die Insel intensiv und viele Male bereist. Vielleicht kann ich dich auch neugierig machen, auf die grüne Insel im Atlantik? Viel Spaß beim Lesen! Dein Ulrich Knüppel-Gertberg